Kategorie: Psoriasis

  • Ihr Weg zur Heilung der Hauterkrankung

    Wenn Sie diese Anleitung  befolgen und 3 Monate durchhalten, so wird Ihr Körper Sie mit seiner Kraft der Selbstregulierung heilen! 1. Darm „Der Tod sitzt im Darm“, das ist ein alter Ausspruch des griechischen Arztes Hippokrates, der 300 Jahre v. Chr. auf der Insel Kos eine Ärzteschule unterhielt. Wie im Kapitel Therapie von innen dargelegt, […]

  • Die Haut als Spiegel der Seele

    Traumata Fragt man nach seelischen Belastungen zum Zeitpunkt des Ausbruchs einer Hauterkrankung, so ist nicht selten ein Traumata, das sich regelrecht in die Seele eingefressen hat, als Auslöser der Hauterkrankung auszumachen. Bei großflächigem Befall der Haut deutet dies auf ein Traumata hin. Eine Gesprächstherapie bei einem Psychologen ist nicht unbedingt Erfolg versprechend, weil der Verstand […]

  • Therapien der Hauterkrankung von außen

    Schulmedizin Die symptomorientierte Medizin richtet ihr Augenmerk auf die entzündete Haut bei Neurodermitis und verordnet als Standard eine Kortisonsalbe. Nebenwirkung des Kortison: die Unterhautfettschicht wird abgebaut, die Haut wird pergamentartig dünn. Heilen kann sie nicht, aber das eine Problem lindern und ein neues Kortisonproblem auslösen. So ein Kunde bleibt als Dauerpatient erhalten, mit dem man […]

  • Systemische Therapie der Hauterkrankung von innen

    Anti-inflammatorische und immunmodulierende Maßnahme Grundlage für anti-rheumatische, anti-entzündliche und das Immunsystem beeinflussende Effekte ist die Wirkung der Omega-3-Fettsäuren auf den Stoffwechsel der Eicosanoide (Gewebshormone), wichtige Überträgerstoffe wie Interleukine und die durch chemische Reize ausgelöste Aktivierung von Monozyten (größte weiße Blutzellen), Neutrophilen (der Infektionsabwehr dienende weiße Blutzellen) und Makrophagen (”Killerzellen” für die Infektionsabwehr). Für den entzündlichen […]

  • Darmsanierung

    Der Darm als unser wichtigstes Immunsystem und die Haut korrespondieren miteinander: Ist der Darm nicht in Ordnung, so zeigt sich dies auch auf der Haut. Menschen mit Hautkrankheiten haben eine ungesunde Darmflora (Dysbiose). Verstärkt werden Hefepilze bei Stuhluntersuchungen vorgefunden, der pH-Wert ist bei dem einen Patienten zu sauer, bei dem anderen zu alkalisch. Bakterienkulturen sind […]

  • Lebendige oder tote Nahrung?

    In der belebten Natur gibt es die Autolyse, also die Selbstauflösung oder Selbstverdauung. Das bedeutet, dass körpereigene Enzyme körpereigenes Eiweiß abbauen. Nur 50 % der Enzyme, die zur Verdauung beitragen, kommen vom Essenden, die anderen 50 % vom Gefressenen. Der Magensaft setzt nur den Mechanismus der Selbstverdauung in Gang und es beginnen in allen Zellen […]

  • Ist der Mensch ein Fleischfresser, Pflanzenfresser oder Allesfresser

    Raubtiere als Fleischfresser haben wesentlich mehr Salzsäure im Magen als Menschen, um das Fleisch zu zersetzen. Ihr Darm ist im Vergleich zum Menschen sehr kurz, damit der Fleischabfall schnell ausgeschieden wird. Raubtiere haben Reißzähne, aber keine Mahlzähne, um Pflanzen zu zerkleinern. Pflanzenfresser haben einen viel längeren Darm und zum Teil auch mehrere Mägen, nur Grünzeug […]

  • Entgiften durch die richtige Atmung

    Die Atmung versorgt den Körper mit Sauerstoff und bildet so die Grundlage für die elektro-chemischen Prozesse in den Zellen. Eine Krebserkrankung ist immer auch assoziiert mit einem Sauerstoffmangel der Zellen fanden der Nobelpreisträger Otto Warburg und Harry Goldblatt heraus. Mit Sicherheit beeinflusst ein Sauerstoffmangel die Lebensqualität der Zellen. Ohne Trinken können Sie einige Tage überleben, […]

  • Verdauungskammern

    Sind die Schotten zwischen den verschiedenen Verdauungskammern dicht? Die Mengen an Lebensmitteln, die in den westlichen Industrienationen pro Mahlzeit verzehrt werden, führen zu einer Überdehnung des Magens. Die Magenschleimhaut wird durch die Dehnung äußerst dünn, was zu einer Atrophie (Auszehrung) der Drüsen des Magen-Darm-Traktes mit ihrer sekretorischen und exkretorischen Funktion führt. Die Menge der endokrinen […]

  • Die Verdauungsprogramme

    Fragt man selbst Experten, so wird der Verdauungstrakt oft als Magen-Darm-Passage definiert. Der Mund ist nur noch die Verladestation für unser leckeres Essen. Das ist falsch, ein Irrtum mit fatalen Folgen. Die Verdauung beginnt im Mund. Hier wird zuerst einmal die Nahrung analysiert. Es geht eine Meldung an die Steuerzentrale Gehirn, die dann das entsprechende […]