Schlagfertigkeit – Kontermethoden

Schlagfertigkeit ist im Berufsleben sowie im Privatleben als auch gegenüber fremden Menschen ein wichtiges Werkzeug der Kommunikation. Hauptanliegen ist dann meist, sich selbst bzw. sein Image zu schützen. Wer das Gegenüber ist und wie schwer die verbale Gegenattacke einschlagen soll, ist zudem entscheidend für die Art der Kontermethode.
Schlagfertigkeit - Kontermethoden

Die 4 häufigsten Arten schlagfertig zu kontern sind:

1. Übertreibung – Mit jeder maßlos überzogenen humorvollen Entgegnung lassen sich aggressive Verbal-Angriffe ins Lächerliche ziehen. Die Kunst hierbei ist, die Übertreibung nicht direkt anzusprechen, sondern nur zu umschreiben. So wird der Gegner erst zum Nachdenken gezwungen und falls er Humor hat, schwenkt das Gespräch schnell auf die amüsante Ebene.
2. Zurückweisung – Meist wird diese Kontermethode auf geschäftlicher Ebene angewandt, indem man glasklar für Aufklärung sorgt. Hierfür ist sachliche Kompetenz Voraussetzung. Wer sich nicht ganz sicher ist, kann aber auch den ausgesprochenen Vorwurf annehmen, ausdrücklich umdrehen und wieder zurückgeben. Prädestiniert hierfür ist der Satzanfang: „Das sehen Sie so, aber…“ Durch thematisch abweichende Fragen nach der Gegenbehauptung zum Vorwurf, wird zudem ein Effekt der Ablenkung erzeugt und man sorgt somit dafür, dass sich das Angesprochene nicht allzu sehr in den Köpfen der Anwesenden fest setzt.
3. Nachfragen – Mit gezielten Rückfragen kann man den vorwurfsvollen Einwerfer zwingen, seine Einwände unter Umständen selbst zu entkräften oder mit Schein-Aussagen unter Rechtfertigungsdruck setzten. Vom eigentlichen Einwand lenkt der ab, der die gestellte Frage umgedreht zurück stellt. Hier wird der Angreifer verwirrt, so dass er sein eigentliches Anliegen vergisst.
4. Bestätigung – Wer gelassen persönliche Unterstellungen bestätigt evtl. sogar noch um Rückbestätigung bittet, lässt jeden Vorwurf ins Nichts zerplatzen und verweigert sich zudem seinem Gegenüber als Zielscheibe. Dies erfordert aber jedoch ein gutes Maß an Selbstwertgefühl und Gelassenheit um sich nicht zu Rechtfertigungen hin reißen zu lassen.
Mit ein bisschen Anleitung und Übung kann es heutzutage jeder lernen, unter Anwendung o.g. Kontermethoden dem Anlass entsprechend zu reagieren.
Viele Medien, Trainer und Kurse geben praktische Beispiele um diese Methoden der Schlagfertigkeit „am lebenden Objekt“ zu erleben und zu trainieren und können zukünftig somit vor vielen peinlichen Momenten bewahren.