Wie wird der Blutzucker bestimmt?

Es gibt einige Erkrankungen, die sich durch erhöhte Blutzuckerwerte zeigen. Die wohl bekannteste von ihnen ist die Zuckerkrankheit. Der Fachausdruck für diese Krankheit ist Diabetes. Kennzeichen ist eine chronische Erhöhung der Blutzuckerwerte. Aber auch mit einem zu niedrigen Blutzuckerspiegel können Krankheiten einhergehen. In beiden Fällen kann eine regelmäßige Bestimmung des Blutzuckers sinnvoll und nötig sein.
Wie wird der Blutzucker bestimmt?

Allgemein

Eine Blutzuckermessung kann Bestandteil einer allgemeinen Gesundheitsvorsorge sein und kann indiziert sein, sollten Sie sich nicht gesund fühlen und Beschwerden wie Abgeschlagenheit, Kraftlosigkeit, Verschlechterung der Sehfähigkeit auffallen und Anzeichen wie großer Durst und häufiges Wasserlassen auftreten. Der Blutzucker kann auf zwei Arten bestimmt werden, im Blutplasma und im Vollblut. Um den Glukosewert im Blutplasma zu ermitteln, nimmt der Arzt Blut aus der Vene ab, welches im Labor ausgewertet wird. Zuckerwerte im Vollblut können im Schnelltest ermittelt werden, indem ein Blutstropfen, meist von der Fingerkuppe, genommen wird, um ihn von einem mobilen Blutzuckermessgerät auswerten zu lassen.

Anleitung zum Messen

Eine Messung ist mit den üblichen modernen Blutzuckermessgeräten relativ schnell und leicht durchzuführen unter Beachtung folgender Punkte:
1. Vorbereitend sollten Sie sich alle nötigen Utensilien zurechtlegen. Diese sind das Messgerät, Teststreifen, Tupfer, Stechhilfe, ein eventuell geführtes Messtagebuch und ein Schreibgerät.
2. Entnehmen Sie einen Teststreifen und verschließen Sie die Dose umgehend.
3. Waschen Sie ihre Hände mit warmen Wasser und trocknen Sie dies anschließend gründlich ab.
4. Ein Tropfen Blut lässt sich unter Zuhilfenahme der Stechhilfe leicht gewinnen. Am schmerzärmsten erfolgt der Einstich seitlich an der Fingerbeere.
5. Der Blutstropfen muss auf den Teststreifen aufgebracht werden und nach Anleitung des jeweiligen Geräteherstellers in das Gerät eingelesen werden.

Normwerte

Die Normwerte für das Vollblut betragen: 55-90 mg/dl 3,1-5,0 mmol/l (SI-Einheit)
Die Normwerte für das Plasma betragen: 70-100 mg/dl 3,8-5,6 mmol/l (SI-Einheit)
Sollten Sie zu hohe Blutzuckerwerte haben, kann eine Diät ratsam sein, um die Werte zu senken. Auf gesunde Ernährung ist besonders zu achten.