Vegetarische Ernährung während der Schwangerschaft

Eine Vielzahl von Studien belegt, dass eine rein vegetarische Ernährung während der Schwangerschaft grundsätzlich kein Problem darstellt! Ganz im Gegenteil: So lange die werdende Mutter auf eine ausreichende Mineral- und Vitaminzufuhr achtet, hat das Nicht-Essen von Fleisch und Fisch sogar Vorteile: typische Schwangerschaftsbeschwerden wie Verstopfung, Völlegefühl, Bluthochdruck oder Venenleiden treten bei pflanzlicher Ernährung wesentlich seltener auf und sogar die Rate von Früh- oder Totgeburten ist bei schwangeren Vegetariern niedriger. Außerdem wird das Herzinfarktrisiko gesenkt, der Cholesterinspiegel bleibt auf normalem Niveau und die hohe Aufnahme von Obst und Gemüse bietet nicht nur Schutz vor Übergewicht sondern in gewissem Masse auch gegen Rheuma, Diabetes, Alzheimer und Krebs (dies gilt für alle Vegetarier und ist nicht nur für Schwangere gültig)!
Vegetarische Ernährung während der Schwangerschaft
 

Vegetarisch durch der Schwangerschaft?

 
Vegetarier haben in der Regel die Angewohnheit, von sich aus auf eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse zu achten. Dennoch sollten schwangere Vegetarier dringend auf die ausreichende Versorgung mit den notwendigen Mineralstoffen und Vitaminen wie Zink, Calcium, Eisen, Folsäure, Jod, Eiweiß und Vitamin C achten. Erfahren Sie hier, welche Vitamine und Mineralstoffe während der Schwangerschaft wichtig sind und wie Vegetarier die in Fleisch und Fisch befindlichen Nährstoffe ausgleichen können…
Vegetarisch durch der Schwangerschaft?