Neuer HIV-Antikörper entdeckt

Von einem Durchbruch zu sprechen, ist im Bereich HIV / AIDS stets vermessen. Schießlich wird seit nunmehr 20 Jahren nach einem Gegenmittel gegen die tückische Immunschwäche gesucht. Erfolglos, bis jetzt, denn wie der Spiegel in seiner Internetausgabe schreibt, haben Forscher zwei Antikörper entdeckt, denen 90 Prozent der bislang bekannten HIV-Viren zum Opfer fielen.
Neuer HIV-Antikörper entdeckt

HIV Antikörper entdeckt

Positiv ausgedrückt: die Antikörper haben 90 Prozent der AIDS-Viren besiegt und könnten Ausgangspunkt für die Entwicklung eines neuen Impfstoffs sein.
Geführt wurde die Studie vom National Institutes of Health (NIH) in Bethesda (US-Bundesstaat Maryland) und glaubt man dem Artikel, so könnte mit den Antikörpern auch anderen Krankheiten auf den Leib gerückt werden. Der Ansatzpunkt der neuen Antikörper ist dabei die Schwachstelle des HI-Virus, die CD4-Bindungsstelle.
Ob es wirklich zu einem Impfstoff gegen AIDS bzw. HIV kommen wird, steht derzeit noch in den Sternen. Die Chancen stehen aber wieder einmal gut und vielleicht klappt es ja dieses Mal wirklich.