Gute Sicht durch Augenlaserbehandlung

Sehstörungen sind heutzutage und gerade im Alter meist eher die Regel statt die Ausnahme und viele Menschen sind es leid, immer auf eine Brille oder Kontaktlinsen angewiesen zu sein, um Probleme wie eine Hornhautverkrümmung, Weit- oder Kurzsichtigkeit und andere Erkrankungen der Augen zu beheben. Daher erhält die fachmännische Augenlaserbehandlung immer mehr Zuspruch, da sie eine dauerhafte Lösung gegen Beeinträchtigungen der Sehfähigkeit verspricht. In nahezu jeder größeren Stadt werden mittlerweile entsprechende Behandlungen von Augenärzten angeboten, wobei verschiedene Methoden zum Einsatz kommen, die optimal auf die Bedürfnisse des Patienten zugeschnitten werden und je nach Behandlung diverse Risiken und Kosten mit sich bringen. Deshalb ist es sehr wichtig, sich in jedem Fall in die Hände eines seriösen Fachmanns zu begeben, der dem Patienten in einem ausführlichen Beratungsgespräch über alle wichtigen Sachverhalte aufklärt.
Gute Sicht durch Augenlaserbehandlung

Was kostet eine Laserbehandlung?

Leider sträuben sich die gesetzlichen Krankenkassen noch immer davor entsprechende Kosten zu übernehmen, da eine Brille oder Kontaktlinsen die günstigeren Alternativen sind. Lediglich in Ausnahmefällen werden Teilbeträge erstattet. Der Preis um sich die Augen lasern zu lassen variiert natürlich je nach Anbieter und Behandlungsmethode. Zurzeit sollte man jedoch noch davon ausgehen, mindestens 1000 € pro Auge zu zahlen, um die Kosten für die Operation und nachoperative Untersuchungen zu begleichen. Von günstigeren Angeboten, etwa im Ausland, ist im Normalfall abzuraten, da es zu bezweifeln ist, dass es sich dabei um einen Service mit angemessenen Qualitätsstandards handelt.

Welche Risiken gibt es zu beachten?

Sich die Augen lasern zu lassen ist natürlich auch mit verschiedenen gesundheitlichen Risiken verbunden. Je nach Methode kann es zu trockenen Augen, Infektionen sowie Verschiebungen oder Wölbungen der Hornhautdeckelchen kommen, was auch zu langanhaltenden Beschwerden und sogar zur Verschlechterung der Sehfähigkeit führen kann. Derlei Komplikationen sind aber zum Glück nicht selbstverständlich. Viele Menschen sind mit ihrer Laserbehandlung überaus zufrieden, weshalb der Eingriff als dauerhafte Alternative zu Brille und Kontaktlinsen in jedem Fall in Erwägung zu ziehen ist.