Zahnpflegetipps: So beugt man Karies vor

Zahnpflegetipps: So beugt man Karies vor
Niemand geht gerne zum Zahnarzt, die latente Angst davor ist ein allgemeines Volksphänomen. Doch wenn man die Zahnpflege daheim nicht vernachlässigt, ist nicht nur eine optimale Mundhygiene und Kariesvorbeugung garantiert, man braucht auch den nächsten Besuch beim Zahnarzt nicht mehr zu fürchten. Ärzte empfehlen, die Zähne lieber nur zweimal täglich sehr gründlich anstatt dreimal täglich nachlässig zu reinigen. Besonders wichtig ist dabei der Zahnhals nahe des Zahnfleisches, da hier die Zahnbürste oftmals nur schwer hinkommt. Hier können sich Keime und Bakterien besonders leicht einnisten. Die Zahnreinigung sollte mindestens drei Minuten Zeit in Anspruch nehmen, hilfreich kann es dabei sein, immer nach einem bestimmten Muster oder einer festgelegten Reihenfolge vorzugehen, um auch keine Stelle im Mund zu vernachlässigen. Im Internet findet man zusätzlich Gutscheine für eine professionelle Zahnreinigung, die man sich hin und wieder beim Zahnarztbesuch gönnen kann. Da viele Krankenkassen dies nicht als Leistung abdecken, kann man hier die Vielfalt von Coupons nutzen und sparen.
 

Die richtige Pflegeausrüstung

Bei der selbstständigen Reinigung daheim ist natürlich die richtige Zahnbürste das A und O. Auch hier berät man sich am besten mit dem Zahnarzt oder Prophylaxe-Mitarbeitern, welches das richtige Modell und der ideale Härtegrad für die individuellen Ansprüche sind. Empfehlenswert sind elektrische Zahnbürsten. Beim Kauf ist grundsätzlich darauf zu achten, dass die Borsten abgerundet sind und nicht aus Naturmaterialien bestehen. Alle acht Wochen sollte die Bürste gewechselt werden, da sich Baktieren ziemlich schnell einnisten und die Reinigungswirkung nachlässt. Die verwendete Zahnpasta sollte Fluoride enthalten, denn sie sind erwiesenermaßen der Hauptgrund für den Rückgang von Karies. Regelmäßig können auch Zahnseide, Zungenreiniger oder Mundwasser für die Hygiene angewendet werden, um Zunge sowie Zahnzwischenräume zusätzlich zu reinigen.

Hilfreiche Tipps

Nach den Mahlzeiten sollte mindestens eine halbe Stunde mit dem Zähneputzen gewartet werden. Beim Genuss von Speisen und Getränken kann es aufgrund der PH-Wertverschiebung im Mundraum zu säuregelösten Zahnbestandteilen kommen, diese dürfen jedoch nicht sofort weggeputzt werden. Heute weiß man: Ein Großteil der gefährlichen Bakterien liegt auf dem Zungenrücken, deshalb gibt es im Handel spezielle Zungenbürsten, welche die Reinigung des Mundraumes komplettieren.
Die richtige Pflegeausrüstung