Wie stärke ich mein Immunsystem

Herbst und Winter strapazieren das Immunsystem. Der ständige Wechsel zwischen warmer und kalter Luft birgt die Gefahr von Erkältungen durch falsche Bekleidung. Trockene Heizungsluft und zu geringe Luftfeuchtigkeit im Büro trocknen die Atemwege aus. Auch dadurch werden Erkältungen begünstigt.
Wie stärke ich mein Immunsystem

Meiden Sie nicht das kalte Wetter

Generell sind Abhärtung und Befeuchtung zwei der einfachsten Gegenmaßnahmen. Abhärten kann man sich zum Beispiel mit Kneipp-Güssen, Wechselduschen oder kalten Waschungen. Diese sollten nur auf den warmen, niemals auf den ausgekühlten Körper angewendet werden. Die Befeuchtung sollte weitgehend von innen, also durch Trinken und Inhalieren feuchter Luft geschehen. Luftbefeuchter im Schlaf- und Wohnraum führen allerdings leicht zu Schimmel. Besser ist es, mehrfach am Tag zu lüften und die trockene Raumluft auszutauschen. Mindestens drei halbstündige Spaziergänge an frischer Luft füllen die Lungen mit genügend Feuchtigkeit. Zweimal in der Woche sollte man Ausdauer- oder Outdoorsport betreiben. Leidet man trotzdem an ausgetrockneten Atemwegen und hüstelt ständig, kann ein Inhalator mit Salzwasser Abhilfe schaffen.

Achten Sie auf Ihre Ernährung

Gesundes, vitalstoffreiches Essen ist eine der wichtigen Säulen im Ernährungsbereich. Achtzig Prozent unseres Immunsystems liegen nämlich im Darm. Statt Fastfood, Tiefkühlkost und online pizza bestellen mit Vitamintabletten zu kombinieren, sollte man frische Salate, Obst, Gemüse und Vollkornprodukte verzehren. Damit versorgt man den Körper unter anderen mit Vitamin C, Selen und Zink, die in der Erkältungszeit besonders wichtig sind. Er bekommt außerdem genügend Ballaststoffe, die den Darm gesund halten. Benötigt man in Stresszeiten mehr Vitamin C, sind Sanddorn, Holundersaft, Acerola, Lauch, Sauerkraut, Grünkohl und andere Kohlsorten natürliche Quellen, die das Immunsystem aufpeppen. Kratzt der Hals bereits, kann man eine rohe Knoblauchzehe unter den Brotbelag pressen und anschließend Salbeitee trinken. Es empfiehlt sich, früh zu Bett zu gehen. Gesunder Schlaf gibt dem Immunsystem Gelegenheit, seine Arbeit zu tun. Erfahrungsmediziner wissen, dass schwere Verdauungsarbeit dem Immunsystem Kapazitäten entzieht. In der Erkältungszeit sollte man daher abends leicht Verdauliches essen. So kann das Immunsystem nachts auf Volltouren laufen.