Wie Muskelaufbau gegen Bluthochdruck hilft

In der Medizin galt anstrengender Sport und besonders Kraftsport als undenkbare Lösung für so manche Krankheit. Das ist jetzt anders und die neuesten Erkenntnisse zeigen wie sehr sich manch ein Arzt getäuscht hat. Denn Krafttraining und Muskelaufbautraining sind sehr gut gegen Bluthochdruck, Diabetes und alles Rund um das Herz und viele andere Krankheiten. Ärzte fanden einen Wirkstoff der nach Krafttraining ausgeschüttet wird und gegen viele Krankheiten hilft und nicht nur das. Es hat sehr viele positive Nebeneffekte.

Beispielweise ist für sehr viele Diabetiker das Übergewicht verantwortlich für die Erkrankung. Gewichtsverlust ist da die erste und wichtigste Möglichkeit die man für sich treffen kann. Das positive am Krafttraining neben einer ausgewogenen Diät ist, dass Krafttraining die Muskelmasse aufbaut und dadurch noch mehr Fett verbrannt wird. Ein unglaublich praktischer Nebeneffekt zeigt die Absorption von Glukose durch die Muskeln. Je mehr Muskeln desto besser ist also die Devise.
Wie Muskelaufbau gegen Bluthochdruck hilft

Sport ist nicht gleich Mord

Muskeln fungieren im Körper nach neuesten Forschungen nicht nur als Bewegungsapparat, sondern helfen im ganzen Körper durch sehr viele unterschiedliche Wirkstoffe. So wurde bisher nur ein Bruchteil der Wirkstoffe erforscht und bislang wurden sehr interessante Dinge entdeckt. Bauchspeicheldrüse, Knochen und das Herz sind nur einige der vielen Organe die von Muskeln und ihren Wirkstoffen profitieren und z.B. vor gefährlichen Krankheiten schützen oder diese bekämpfen. Auch Tumore werden durch einen der wirkungsvollen Stoffe bekämpft. Sogar das Risiko einige Arten von Krebs zu bekommen sinkt durch einen gezielten Muskelaufbau und Krafttraining.
Wichtig für Diabetiker wie oben erwähnt die Aufnahme von Glukose durch Muskeln. Je mehr Muskeln vorhanden sind, desto mehr Glukose können sie aufnehmen und senken so den Blutzuckerspiegel. Diabetes hat so in vielen Fällen keine Chance. In vielen Fällen war nach einer gewissen Zeit sogar das Einstellen von Insulinspritzen. Auch Bluthochdruck sinkt durch das Training und Betablocker werden oft ebenfalls nicht mehr benötigt. Der gesamte Blutkreislauf profitiert von Muskeln. Je nachdem wie hoch der Blutdruck ist, reicht ein gutes Krafttraining einige Monate aus um den selben Effekt wie eine Therapie zu erreichen. Bei sehr hohem Blutdruck sollte eine Therapie auf medikamentöse Weise zusätzlich erfolgen bis eine Besserung bemerkbar wird.