Wie gesund sind Vitamine wirklich?

Eine der allgemein verbreiteten Weisheiten in Bezug auf gesunde Ernährung ist das Vitamine dazu gehören. Sie gelten als notwendiger Bestandteil jeder Ernährung zur Bewahrung der Gesundheit und der Fitness des Körpers. Aber es stellt sich immer mal wieder die Frage ob dies wirklich der Fall ist und vor allem wie viele Vitamine und welche Vitamine der menschliche Körper benötigt. Oder ob der Verzehr von zuviel Vitaminen oder den falschen nicht gar schädlich für den Organismus und damit bei einer gesunden Ernährung sein kann.
Wie gesund sind Vitamine wirklich?

Gesunde Vitamine

Mittlerweile scheint sich – wie in mehreren Studien aufgezeigt worden ist – zumindest herauszukristallisieren das ein Zuviel an Vitaminen in der Ernährung auf Dauer ebenso schädlich sein kann wie ein Mangel an Vitaminen. Vor allem die Einnahme von synthetischen Vitaminen steht im Verdacht eher kontraproduktiv für eine gesunde Ernährung zu sein.
Dies gilt im Speziellen bei den fettlöslichen Vitaminen A, D, E und K, denn diese werden im Gegensatz zu den wasserlöslichen Vitaminen bei einer überdosierten Einnahme nicht einfach wieder ausgeschieden sondern sammeln sich im Fettgewebe an. In der Regel ist der Körper eines Mitteleuropäers bei normaler Ernährung mit einer täglichen Portion Obst und Gemüse auch ausreichend mit Vitaminen versorgt und benötigt nicht noch extra synthetische Vitamine.