Trockene Haut im Winter

Warum gerade im Winter trockene Haut?
Winterzeit heißt nicht nur Kältezeit, sondern auch Zeit der trockenen Haut. Gerade zu dieser Jahreszeit verbringen die Menschen viel Zeit im Haus und heizen sehr stark. Infolge dessen trocknet die Raumluft aus und viele Menschen leiden unter trockener Haut. Besonders kleine Kinder und Säuglinge leiden sehr unter trockener Haut, da sie sich nicht bemerkbar machen können und daher einfach zu schreien beginnen. Aber auch Erwachsene empfinden trockene Haut als unangenehm.
Trockene Haut im Winter
Die Folgen trockener Haut sind für Männer und Frauen primär lästig und weniger gefährlich. Durch die trockene Hitze, die viele Heizkörper abgeben, verliert die Haut an Flüssigkeit, was wiederum dazu führt, dass die obere Hautschicht schneller erneuert werden muss. Dazu löst sie sich in Form von Schippen ab. Dies führt bei den Betreffenden vor allem zu Juckreiz, kann in starken Fällen aber nachhaltige Schäden hinterlassen durch die Krankheitserreger eindringen können. Auch vermehrte Schuppenbildung auf der Kopfhaut steht in Zusammenhang mit der trockenen Raumluft.
Übrigens sind Männer von trockener Haut genauso oft betroffen wie Frauen. Durch ihre meist dickere Haut spüren sie die Austrocknung allerdings nicht so stark.

Was tun gegen trockene Haut?

Zu trockene Raumluft wird von vielen Menschen als unangenehm empfunden. Daher ist eine gute Methode, die Feuchtigkeit im Haus zu erhöhen. Einfach und schnell geht dies durch regelmäßiges Stoßlüften. Mehrmals am Tag sollten hierzu die Fenster in viel benutzten Räumen kurz ganz geöffnet werden. Oft reicht schon eine halbe bis eine Minute. Danach kann wieder geheizt werden. Wem es zu kalt draußen ist, kann die Luft im Raum auch künstlich befeuchten. Raumbefeuchter sind nicht nur nützlich, sondern auch dekorativ. Viel einfacher und geldsparender geht es auch, wenn man einfach ein kleines Gefäß mit dünnen Wänden mit Wasser füllt und auf den Heizkörper stellt.
Wer dagegen von Natur aus schnell zu trockener Haut neigt, sollte sich im Winter mit einer Pflegecreme einreiben. Sehr zu empfehlen ist die Rausch Herbaderm Body Creme. Dank zahlreicher natürlicher Wirkstoffe ist sie auch für empfindliche Haut gut geeignet und stärkt Haut, die schnell zum Austrocknen neigt auf vielfache Weise. Sie wirkt außerdem entspannend und reizmildernd und kann daher auch bei Kindern eingesetzt werden.