Rauchstopp für die Gesundheit

Eine schnell alternde Haut gehört zu den negativen Nebenwirkungen, die regelmäßiger, langjähriger Nikotinkonsum mit sich bringt. Zurückzuführen ist dieser Umstand auf die beim Rauchen inhalierten toxischen Inhaltsstoffe, die in Zigaretten unweigerlich enthalten sind. Diese toxischen Stoffe haben zur Folge, dass die Hautfibrillen ihre Elastizität mehr und mehr verlieren. Die Haut wird dünner und Falten bilden sich schneller und vermehrter, als dies der biologische Alterungsprozess mit sich bringen würde. Nicht verwunderlich also, dass die Haut einer 50-jährigen Raucherin etwa zehn bis zwanzig Jahre älter erscheint. Dieser Prozess ist vor allem im Gesicht, aber auch an Armen und Beinen deutlich erkennbar. Ebenso unschön stellen sich die zunächst gelben, im Laufe der Jahre sogar braunen Nikotinverfärbungen der Zähne dar, die das Erscheinungsbild äußerst ungepflegt wirken lassen.

Rauchstopp für die Gesundheit

Hypnose als Hilfe

Nicht nur der Gesundheit zuliebe, sondern auch für die Schönheit, sollte das Rauchen schnellstmöglich gestoppt werden. Nachdem Rauchen eine ernst zu nehmende Sucht darstellt, ist es allerdings im Alleingang oft nicht möglich das Rauchen aufzugeben. Dieses Problem kann aber jedermann mit Hilfe der Hypnosetherapie lösen, bei der das tief im Unterbewusstsein verankerte Suchtverhalten “gelöscht” wird und sich schon innerhalb kürzester Zeit kein Verlangen mehr nach den Glimmstengeln einstellt.

Für die Betroffenen stellt sich die Rauchentwöhnung mittels einer Hypnosetherapie als einfaches Unterfangen dar und überrascht sie oft selbst, wie einfach es doch ist, zum Nichtraucher zu werden. Diese Form der Rauchentwöhnung wird im HYPNOS-Zentrum für Hypnose angeboten. Langjährige Erfahrung sowie beste Ausbildung der Mitarbeiter sorgen dafür, dass es für jeden noch so hartgesottenen Raucher zum Kinderspiel wird, das Rauchen einzustellen.