Probiotika, Immunsystem Darm, Kaiserschnitt, Allergien und Hygiene

Heute möchte ich einmal auf einen Kollegen-Artikel hinweisen, aus dem ich viel gelernt habe – natürlich kann ich hier nur einige Grundzüge zusammenfassen und wenige Teile zitieren, bitte also, den ganzen Artikel dort zu lesen, s. Link unten!
Probiotika, Immunsystem Darm, Kaiserschnitt, Allergien und Hygiene

 Allergien und Hygiene

Der Übersichtsartikel stammt von Lajos Schöne und wurde in Welt-online (vermutlich auch in der Printausgabe) veröffentlicht. Über probiotische Jogurts haben wir hier ja auch schon gesprochen – sie gelten aus verschiedenen Gründen als umstritten.
Es kommt aber sehr darauf an, welche Bakterienstämme verwendet werden, nicht alle sind gleich nützlich oder unschädlich. Das macht der Welt-Online-Artikel auch in der einleitenden Zusammenfassung deutlich, wo es heißt: „Sie sind winzig klein, aber ganz groß im Kommen: die Bakterien, die in unserem Darm leben. Seit einigen Jahren drängen Probiotika immer tiefer ins Bewusstsein der Verbraucher. Aber verhindern sie wirklich Krankheiten? Die Studien sind umstritten. Aber einige Bakterien könnten bald als Medikament anerkannt werden.“
Unbestritten ist die Wichtigkeit des Magen-Darm-Traktes als größtes Immunorgan des Menschen.
Bestätigt wird in dem Artikel, dass übertriebene Hygiene Allergien und Asthma begünstigt.
Neu ist für mich die Bedeutung des Kaiserschnitts: „Beim Vergleich der vaginal geborenen Kinder mit den Kaiserschnitt-Kindern stießen die Wissenschaftler auf überraschend deutliche Unterschiede: Die mit Kaiserschnitt entbundenen Babys hatten ein um 46 Prozent erhöhtes Risiko für Durchfallerkrankungen. Ihr Risiko für die Entstehung einer lebensmittelallergie war sogar um 106 Prozent höher als nach einer normalen vaginalen Geburt.“