Normaler Haut

Wer mit normaler Haut gesegnet ist, hat Glück, denn er findet meist sehr schnell die richtige Hautpflegemethode. Zudem ist normale Haut meist ein Zeichen für einen gesunden Lebenswandel mit nährstoffreicher Ernährung und psychischem Wohlbefinden. Denn wenn die Ernährung mangelhaft ist oder wir gestresst sind, zeigt sich dies oft an unserem Hautbild. Viele Leute bekommen dann Pickel, rötliche Haut oder entwickeln gar die Neigung zu fettiger oder trockener Haut.

Normaler Haut

Richtige pflege auch bei normaler Haut

Doch auch normale Haut sollte mit der richtigen Technik und den richtigen Reinigungsmitteln gepflegt werden, um sie gesund und geschmeidig zu erhalten. Dabei sollte die Haut weder gereizt, gedehnt noch gestreckt werden. Normale Haut verträgt deutlich höhere Umweltbelastungen, zum Beispiel schlechte Luft am Arbeitsplatz. Dennoch sollten wir darauf achten, dass unsere normale Haut auch normal bleibt und nicht die natürliche Feuchtigkeitsbalance verliert. Dazu können wir mit geeigneten Pflegeproduktendie Barrierefunktion der Haut stärken und sie damit dauerhaft gegen Umwelteinflüsse schützen. Besonders gut eignen sich für normale Haut Lipide, die die Haut vor dem Austrocknen schützen und den Säureschutzmantel stärken. Auch sollten wir unsere Haut nicht durch zu häufiges Waschen aus dem Gleichgeweicht bringen: Morgens und abends das Gesicht waschen; einmal am Tag oder jeden zweiten duschen sollte ausreichen, um andere Leute nicht durch Körpergeruch in die Flucht zu schlagen und trotzdem saubere undgepflegte Haut zu haben.