Medikamentenerinnerung per SMS: einmalig bei imedo

Ob das wirklich einmalig ist, weiß ich nicht, dem bin ich nicht genauer nachgegangen – jedenfalls habe ich das zum ersten Mal bei imedo kennengelernt, und im deutschsprachigen Bereich ist es wohl schon einmalig: Medikamentenerinnerung per SMS. Von der Idee jedenfalls bin ich schlicht begeistert! Da zeigt sich, dass es in diesem Bereich immer noch große kreative Potenz gibt.
Medikamentenerinnerung per SMS: einmalig bei imedo

Medikamentenerinnerung per SMS

Sie haben die Antibabypille vergessen? Oder das Herzmedikament? Mit imedo muss Ihnen das nie wieder passieren. Sie können sich die Medikamentenerinnerung auf Ihr Handy schicken lassen. Kostenfrei. Dann piepst oder klingelt es bei Ihnen, wenn es so weit ist – je nachdem, welchen SMS-Meldeton Sie eingestellt haben; der sollte allerdings gut hörbar sein, sonst nützt Ihnen die ganze Einrichtung nichts.
Es ist klar, dass Ihnen das imedo nur im „geschlossenen“ Bereich anbietet, allein schon aus Datenschutzgründen. Dass Sie als imedo-Mitglied angemeldet sein müssen, ist selbstverständlich. Zusätzlich wird ein Sicherheits-Aktivierungscode gebildet und beim Einrichten benötigt. Probieren Sie es: Jederzeit können Sie die Medikamentenerinnerung im Praxis-Bereich einstellen.
„Das Gesundheitssystem und die Krankenkassen verlieren jährlich viele Millionen Euro, weil Patienten ihre Medizin nicht regelmäßig zu sich nehmen“, sagt imedo-Geschäftsführer Christian Lautner. „imedo hilft also zum einen den Menschen, die ‚gerne‘ einmal vergessen, ihre Medikamente zu nehmen oder nachzubestellen. Gleichzeitig werden die Gesundheitskassen entlastet, da Folgeerkrankungen wegen unregelmäßiger Medikamenten-Einnahme vermieden werden.“
Um die Medikamenten-Versorgung nicht abreißen zu lassen, können die Nutzer nicht nur die verordneten Einnahmezeiten eingeben, sondern auch die Dosis und die Packungsgröße. Dann erfolgt automatisch eine erinnerung, wenn es Zeit wird, sich eine neue Packung zu besorgen.