Mandeloperation Tonsillektomie

Mandeloperation Tonsillektomie

Unsere große Maus war sehr häufig krank – unser Verdacht: eine chronische Mandelentzündung. Mit einem Schnupfen war es nie getan, sie hatte andauernd starke Angina. Sie war immer sehr dünn und anfällig für Infekte. Unser Kinderarzt hat dann empfohlen, perMandeloperation ihr die Mandeln zu entfernen. Dies war für uns die beste Entscheidung gewesen, auch wenn es mir sehr schwer viel der Mandeloperation zu zustimmen. Mandeln sind ja eigentlich wichtig und wer gibt sein Kind schon gern für eine Operation her.
Aber Ihre Mandeln waren übergroß, zu groß und bereits stark vernarbt und immer wieder vereitert. Diagnose: chronische Mandelentzündung. Die ersten Tage nach der Mandeloperation hatte sie noch Schmerzen. Aber nach einer Woche ging es ihr immer besser. Sie bekam wieder Appetit und Farbe ins Gesicht. Heute ist sie fit und ein Schnupfen haut sie nicht mehr um. Auch hat sie endlich eine normale Figur und auch mal ein paar Reserven.

Die Tonsillektomie besser bekannt als Mandeloperation folgt bei einer chronischen Mandelentzündung (Tonsillitis) – was wenn die Mandeln raus müssen?

Unser Kinderarzt sagte uns das man Mandeln nicht zu früh entfernen sollte, wenn aber eine chronische Mandelentzündung (Tonsillitis) vorliegt, sollte man Vorsichtig sein und auch handeln. Eine Mandeloperation ist dann fast immer notwendig, nicht zu letzt um durch den andauernden Entzündungsherd das Immunsystem und vor allem andere Organe zu schützen. Eine Mandeloperation ist mittlerweile zum Glück ein Routine Eingriff. Zudem sollte man eine chronische Darmstörung und eine falsche Ernährung prüfen.

Thema gefunden durch:

  • Tonsillektomie bei schwangeren
  • kinderkrankheiten in schwangerschaft
  • tonsillektomie/mandeloperation
  • tonsillektomie trotz schwanger
  • tonsillektomie operation
  • tonsillektomie chronische tonsillitis
  • tonsillektomie
  • schwangerschaft operation mandeln
  • schäden durch tonsillektomie
  • operation schwangerschaft