Wie kommt es das die Symptome von Jodmangel so häufig auftreten?

Jodmangel ist die häufigste Ursache der Hypothyreose weltweit. Nachdem Forscher es bewiesen haben, begann die Zugabe von Jod in Speisesalz, was am anfang gesetzlich geregelt war. Diese Strategie war effektiv bei der Korrektur von Jodmangel, jedoch es halle eine unerwartete und unerwünschte Wirkung. In Ländern, in denen Jod zu Speisesalz zugesetzt war, hatten Autoimmunerkrankung der Schilddrüse gestiegen, jodmangel symptome waren heufiger. Als folgende ist nur ein Beispiel von Studien auf der ganzen Welt die demonstrieren diesen Effekt in nexte Länder:
Sri Lanka
Türkei
Brasilien
China
Griechenland
Aserbaidschan
Jodmangel symptome

Warum geschieht das?

Da erhöhte Jodzufuhr, vor allem in Form zu ergänzen in Speisesalz, können die Autoimmunangriff auf die Schilddrüse erhöhen. Jod reduziert die Aktivität des Enzyms Thyroidperoxidase (TPO). TPO ist nötigt für die ordnungsgemäße Produktion der Schilddrüsenhormone.
Auf der anderen Seite, bei beschränkte Einnahme von Jod kann die Schilddrüsen Aktivität zu sehr sinken. In einer Studie, 78% der Patienten mit normale Funktion der Schilddrüse hatten dise bemerkungen bei Jodmangel symptome wahren heufiger.
Allerdings, und das ist ein großes „aber“ – es scheint, dass Jod kann nur ein Problem darstellen, für Menschen mit Hashimoto-und anderen Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse in der Gegenwart von gleichzeitigen Selenmangel hat noch grösseren auswirkungen. In der Studie oben, wo Ratten mit entwickelt Kropf während, hatten die keine Kropf mer, nach dem die genug Selen bekommen haben. Die Mechanismus fon diesen Biochemisches verhalten ist noch nicht ganz Erforscht.
Andere Studien haben gezeigt, dass Selen schützt gegen die Wirkungen von Jod Toxizität und verhindert das Auslösen und ausbreiten von Autoimmunkrankheit, die überschüssige Jod ohne Selen führen. In den meisten Fällen Patienten sehen eine signifikante Verbesserung nach Selen einname. In einer Minderheit der Fälle, werden sie zusätzliche Jod nicht tolerieren kann sogar mit ausreichender Selenzufuhr.
Leider ist der Bluttest für Jod nicht sehr genau. Der beste Weg die Jod Status zu bestimmen, ist mit einem 24-Stunden Urin Belastungstest. Dabei geht es darum eine große Dosis von Jod geben und danach Urin sammeln für 24 Stunden danach. Wenn Sie Jodmangel haben, werden Sie mehr von dem Jod eingenommen behalten, als Sie sollten und das Niveau von Jod im Urin ausgeschieden wird niedriger sein als erwartet.
Das heißt, wenn Sie Ihren Arzt oder Gesundheitsfürsorge Praktiker nicht diese Tests bestellen, können Sie einfach beginnen, eine Jod Protokoll. Dies beinhaltet, beginnend mit einer niedrigen Dosis von Jod (325 mcg Jod pro Tablette enthalten) und die Erhöhung sehr langsam über die Zeit. Wie in diesem Artikel beschrieben wird, ist es wichtig, dass Sie auch 200 mcg Selen pro Tag während dieses Protokoll zu nehmen, um gegen die möglicherweise nachteiligen Auswirkungen von Jod Supplementierung zu schützen, vor allem, wenn Sie Autoimmunerkrankung der Schilddrüse haben.
Schließlich ist es wichtig, im Hinterkopf behalten, dass eine Minderheit von Patienten mit Hashimoto durch eine Biopsie (Goldstandard) bestätigt, nie positiv getestet für Schilddrüsen Antikörper. Dies ist wahrscheinlich, weil ihr Immunsystem ist so deprimiert, das sie Antikörper nicht mehr produzieren können. Wenn Sie eine Kombination von Hyper und Hypothyreose Symptome haben, würde ich immer noch vermuten, Hashimoto auch wenn Ihre Schilddrüsenantikörpertests normal sind. Es ist klug, vorsichtig mit Jod zu sein, wenn Sie Anzeichen einer Autoimmunerkrankung der Schilddrüse haben, auch ohne eine bestätigte Diagnose.
Warum geschieht das?