Hemden nach Maß – auch für die junge Generation

„Kleider machen Leute“, so das alte Sprichwort, das auch in der heutigen Zeit nichts von seiner Gültigkeit verloren hat. Denn gut angezogen zu sein, ist vor allem für junge Menschen wichtig. Dabei ist es den meisten nicht nur wichtig, dass das Outfit günstig und modern ist. Nein, es soll auch möglichst maßgeschneidert sein und nach den eigenen Vorstellungen individualisiert sein.
Hemden nach Maß – auch für die junge Generation

Der Drang nach individueller Kleidung

Vor allem im Businessbereich legt auch die junge Generation viel Wert darauf, keine Allerweltskleidung zu tragen, sondern passgenaue Hemden und Blusen mit auf sie abgestimmten Farbkombinationen. Denn ein Bekleidungsstück das maßgeschneidert ist, umgibt den Träger mit einer ganz anderen Ausstrahlung, als ein zu enges oder weites Kleidungsstück. Doch der Gang zum Schneider ist in unserer schnellebigen Zeit für die meisten zu altbacken oder schlichtweg zu zeitaufwendig.

Personalisiertes Onlineshopping

Dies haben mittlerweile auch findige Onlineanbieter für Bekleidung erkannt und bieten beispielsweise Online-Konfiguratoren für Hemden an, mit denen man sich das eigene Maßhemd selbst individuell zusammenstellen kann. Hierbei kann nicht nur zwischen einer schier grenzenlosen Auswahl an verschiedenen Stoffen, Schnitten und Kragenformen gewählt werden. Auch die Brusttaschen, Manschetten- und deren Farbe, sowie Arm- und Rumpflänge passend gewählt werden. Das einzige, auf das geachtet werden sollte: die eigenen Körperdimensionen richtig abzumessen. Und das Beste dabei: Die meisten dieser Maßhemden kosten nicht einmal viel mehr, als die „Hemden von der Stange“.

Auf was dabei geachtet werden sollte

Doch bei all den Kombinationsmöglichkeiten, die solche Shops bieten, sollte darauf geachtet werden, Farbkombinationen zu wählen, die zueinander passen und auch waschmaschinentauglich sind. So mag ein rotes oder schwarzes Hemd mit einem weißen Kragen oder weißen Manschetten sehr gut aussehen. Nach dem ersten Waschgang in der Maschine wird der weiße Kragen allerdings nicht mehr als solcher erkennbar sein.
Wichtig ist auch, sich klar zu machen, zu welchem Zweck das bestellte Hemd getragen werden soll und welcher Dresscode für diesen Anlass besteht. Sollte es zu einem festlichen Anlass getragen werden, verzichtet man besser auf Brusttaschen oder gar einem Button-Down-Kragen, der bei Freizeithemden erste Wahl ist.
Auch sollte man sich darüber Gedanken machen, ob ein gerades, leicht tailliertes oder tailliert geschnittenes Hemd die beste Wahl für einen ist. Dabei spielt nicht nur der eigene Körperbau eine Rolle, sondern auch der Anzug, zu dem das Hemd getragen werden soll.