Hausmittel gegen Husten

Natürlich kann man bei Husten zum Arzt oder in die Apotheke gehen, um sich Mittel gegen den lästigen Husten zu holen. Es gibt aber einige Hausmittel, mit denen man dagegen angehen kann. Zunächst einmal sollte man auf die Luftfeuchtigkeit in den Räumen, in den man schläft und sich aufhält, achten. Sie sollte bei etwa 45 bis 60 % liegen. Auch sollte man unbedingt darauf achten, dass man warme Füße hat.
Selbst gemachte HustensäfteHausmittel gegen Husten
Ein wirksames Mittel gegen Husten ist eine Mischung aus Thymian, Pfefferminze, Salbei und Spitzwegerich. Der hieraus entstehende Tee wird mit viel Honig gesüßt und über den Tag verteilt getrunken. Das gleiche geschieht mit Sanddornsirup, welcher mit heißem Wasser im Verhältnis 1 : 6 verdünnt wird. Ein uraltes Hausmittel ist gehackte Zwiebel, die mit braunem Rohrzucker bestreut wird. Das ganze lässt man etwa 5 Stunden stehen. Der hier entstandene Brei wird dann mittels eines Tuches ausgepresst und von dem daraus entstehenden Saft sollte man stündlich einen Teelöffel zu sich nehmen.
 

Brustwickel verschaffen Linderung

Auch durch verschiedene Brustwickel kann man seinen Husten lindern. Ein dick mit Quark oder Gänseschmalz  bestrichenes Leinentuch um Brust und Rücken gewickelt (über Nacht) oder ein in puren Zitronensaftgetauchtes Leinentuch, eine Stunde auf die Brust gelegt, können hier Wunder wirken.