Graf Ludo Spielgrafik des Jahres

Alle warten schon ganz gespannt auf die Nominierungen für das Spiel des Jahres 2011, die am 23. Mai veröffentlicht werden, doch die meisten übersehen, dass Kinder- sowie Familienspiele auch noch einen anderen Preis gewinnen können, nämlich den für die Beste Spielgrafik. Für diesen sind die Spiel-Vorschläge bereits bekannt. Genau wie auch beim Spiel des Jahres gibt es bei der Spielgrafik die Unterscheidung zwischen Kinderspielen und Familienspielen. Die Auszeichnung Spielgrafik des Jahres wird verliehen durch die Karl Kübel Stiftung und die Leipziger Messe GmbH. Neben der Gestaltung der Spielschachtel wird auch der Gesamteindruck von anderem Spielzubehör bewertet und das Preisgeld in Höhe von 1.000,- Euro kommt direkt den Grafikern der Gewinnerspiele zu Gute.
Graf Ludo Spielgrafik des Jahres
Interessant ist auch die Namensgebung “Graf Ludo”, die keineswegs mit Keinohrhasen zusammenhängt, sondern für “Grafik” und dem lateinischen Begriff für “ich spiele” (Ludo) steht. Welches Spiel den Preis erhält können neben einer Jury aus Medienvertretern, spielaffinen Menschen und Künstlern auch die Spielenden selbst bestimmen!

Aber jetzt zunächst einmal ein Blick auf die Kinderspiele, die für den Graf Ludo-Preis vorgeschlagen worden sind:

  • Der Kletter-Retter von KOSMOS
  • Der verflixte Zaubertrank von Schmidt-Spiele
  • Karla Kuchenfee vom Verlag Edition Siebenschläfer
  • Monsterfalle von KOSMOS
  • Schuhbidu von HABA
  • Voll in Fahrt vom Amigo Verlag

Drei dieser Spiele werden am Ende auch tatsächlich für den Graf Ludo-Preis nominiert, doch bis der Preis für die beste Kinderspielgrafik dann tatsächlich verliehen wird, müssen wir uns noch bis Ende September gedulden!