Fettige Haut

Die Ursachen für fettige Haut können vielfältig sein:

  • Zu große oder überproduktive Talgdrüsen sondern an bestimmten Stellen der Haut zu viel Talg ab. Fettige Haut kommt besonders häufig am Kopf vor, und dort sind meist die Kopfhaut und die Stirn betroffen. Die Anzahl der Talgdrüsen wird vererbt
  • Die Ernährung deckt nicht die individuellen Bedürfnisse an Nährstoffen ab
  • Regelmäßiger oder übermäßiger Alkoholkonsum kann fettige Haut verursachen
  • Störungen des vegetativen Nervensystems können zu fettiger Haut führen, beispielsweise durch eine Fehlfunktion der Eierstöcke oder übermäßige Hormonproduktion. Auch Stress kann dabei eine Rolle spielen
  • Die Einnahme von Beruhigungsmitteln oder anderen Medikamenten kann Auswirkungen auf die Haut haben
  • Die Talgdrüsen produzieren oft auch vor dem Einsetzen der Menstruation oder während der Schwangerschaft mehr Talg
  • Übermäßige Beanspruchung der Haut im Beruf kann zu fettiger Haut führen

Fettige Haut

Hautpflege bei fettige Haut

Unsere fettige Haut werden wir nicht los, indem wir versuchen sie auszutrocknen; ganz im Gegenteil: Dadurch wird die Haut angeregt noch mehr Talg zu produzieren, um den Fettverlust auszugleichen. Es gibt jedoch spezielle Pflegeprodukte, durch die wir die fettige Haut auf sanfte Weise ins Gleichgewicht bringen können. Bei der Reinigung sollten wir darauf achten, die fettigen Hautstellen nicht zu reizen und die Reinigungslotion mit Wasser gründlich abzuwaschen. Um die Poren der fettigen Haut von überschüssigem Talg zu reinigen, können wir hin und wieder ein Dampfbad besuchen. So ein Besuch tut nicht nur der Haut gut, sondern auch der Seele; und damit der Haut gleich doppelt, denn die Haut ist der Spiegel der Seele.

Eine gute Nachricht zum Schluss: Fettige Haut verlangsamt die Hautalterung und verhindert Trockenheitsfältchen.