Durchblutungsstörungen und ihre Ursachen

Wer ständig kalte Füße hat und dessen Beine eine fahle Färbung aufweisen, der sollte sich einmal mit seinem Hausarzt darüber unterhalten. Ursachen können schwer wiegende Durchblutungsstörungen sein, die wiederum von Verengungen in den Gefäßen verursacht werden. Sie können vom Arzt über bildgebende diagnostische Verfahren erfasst werden.
Durchblutungsstörungen und ihre Ursachen

Ursachen von Durchblutungsstörungen

 
Anschließend müssen die Gründe für die Durchblutungsstörungen ausgemacht werden, die im Volksmund auch als „Raucherbein“ bezeichnet werden. Nicht immer sind es wirklich Raucher, die davon betroffen sind. Auch eine Diabetes kann für Minderungen der Durchflusskapazität der Blutgefäße verantwortlich sein. Hinzu kommen Fehlernährungen, die das Fortschreiten einer solchen Erkrankung forcieren können.
Je nach ausgemachter Ursache können die Durchblutungsstörungen behandelt werden. Im einfachsten Fall sind das physikalische Anwendungen, die einen Reiz auf das Gewebe ausüben und es zum Transport einer größeren Menge Blutes animieren.
Auch medikamentöse Therapien kommen in Frage und als letzte Maßnahme bietet die moderne Medizin auch die operative Entfernung der Ablagerung und eine mechanische Dehnung der betroffenen Gefäße an.