Die Wahl des richtigen Rasierers

Männer sind Fans von Elektronikartikel, das haben zahlreiche Umfragen bewiesen. Wen wundert es da, dass sie auch im Bereich der täglichen Körperpflege ungern auf die kleinen elektronischen Helfer verzichten. Ein Großteil der männlichen Bevölkerung rasiert mit Trockenrasierern. Stecker rein, fertig, los. Doch so einfach ist das nicht, denn Rasur ist nicht gleich Rasur.

Die Wahl des richtigen Rasierers

Täglichen Gesichtspflege

Zuerst sollte sich über die Art des Modells Gedanken gemacht werden. Es gibt Rasierer mit Scherfolie, die bis zu  dreimal hintereinander angebracht ist, um sanft und gründlich die Bartstoppeln zu entfernen oder Rasierer mit Schwingkopfsystem. Der Vorteil daran, es können auch gut die Barthaare entfernt fernen, die entgegen der Wuchsrichtung wachsen oder an schwer zu erreichenden Stellen liegen. Der Nachteil, speziell am Hals kann es leicht zu Reizungen kommen, weil die Schwingköpfe durch die Unebenheiten kaum Auflage finden.

Für welche Art des Rasierers sich Mann entscheidet, hängt vom persönlichen Geschmack ab. Empfehlenswert ist es, beiden Modellen eine Chance zu geben und sie einem individuellen Rasierer Test zu unterziehen. Alle modernen Geräte verfügen über ausgefeilte Klingensysteme, die sanft zur Haut sind, aber gleichzeitig gründlich rasieren, indem sie schwingend angebracht sind und sich so der Hautoberfläche anpassen können.

Nach der Rasur sollte der  Herrenrasierer ordentlich gereinigt werden, dafür haben viele Hersteller kleine Pinsel beigelegt, einige Trockenrasierer können auch unter fließendem Wasser problemlos gesäubert werden, teurere Modelle bringen direkt ihre Reinigungsstation mit. Einfach dort einstecken und die Maschine die Arbeit erledigen lassen. Wichtig ist es, nach der Rasur auch der Haut etwas Erholung und Pflege zu gönnen, am besten mit einem Gel, einer Creme oder dem klassischem Aftershave, das verhindert Hautirritationen.