Die besten Tipps für einen starken Rücken

Bereits jeder dritte Deutsche leidet heute an Rückenschmerzen. Meistens ist dies die Quittung für unseren mittlerweile recht bequemen Lebensstil. Menschen bewegen sich zu wenig, wir sitzen einfach zuviel herum. Aber es gibt ein paar Tipps, mit denen man Rückenproblemen vorbeugen kann.
Die besten Tipps für einen starken Rücken

Tipps für einen starken Rücken

 
Wer Ballast in Form von Übergewicht mit sich herumschleppt, der sollte schnell abspecken, denn wer vorne einen Ranzen mit sich herumträgt, der beansprucht Bänder, Muskeln, Wirbel und Bandscheiben recht massiv. Wer ständig psychischen Belastungen ausgesetzt ist wie Stress, Termindruck oder auch Sorgen, der hat sehr oft Verspannungen im Schultergürtel. Da hilft Entspannung, in den Arbeitsablauf sollte man kleine Pausen einbauen, und auch Yoga und Co. sind nicht verkehrt.
Rückenfreundliche Möbel sollte man sich in jedem Fall anschaffen, wenn man gefährdet ist. Diese gibt es von Matratzen bis hin zu Autositzen. Einseitige Belastungen sind ebenfalls zu vermeiden, die Tasche nicht immer nur auf einer Seite tragen und Lasten immer gleichmäßig verteilen ist wichtig. Statt der Umhängetasche kann man auch einen Rucksack nehmen.
Und wer nicht gerade einen Bandscheibenvorfall hat, der sollte auf jeden Fall den Rückenmuskel stärken, anstatt sich bei Problemen mit dem Rücken auf die Couch zu legen. Es gibt verschiedene Übungen, die man dafür machen kann, und auch andere Sportarten wie Jogging oder Schwimmen sind gut für das natürliche Stützkorsett der Wirbelsäule. Wer sich nicht sicher ist, der kann in einem Fitnessstudio mit Rückenschule die passenden Informationen bekommen.