Den Praxisalltag mit intelligenter Software optimieren – für mehr Organisation und Struktur

Ein Krankenhausalltag beziehungsweise Praxisalltag bedeutet in der Regel sehr viel Organisation. Hierbei müssen zum Beispiel nicht nur die Termine von Patienten strukturiert werden, sondern auch die Dokumentation der Krankenakte. Werden viele unterschiedliche Systeme benutzt, müssen zudem alle Daten zentral gut strukturiert werden, sodass sie gut wiedergefunden werden. Besonders im Krankenhaus oder Praxen mit mehreren Ärzten beziehungsweise Therapeuten ist es zudem notwendig, dass Patientenakten von mehreren Orten gleichzeitig bearbeitet werden können. Auch andere Träger wie Krankenkassen benötigen häufig die Daten.
Den Praxisalltag mit intelligenter Software optimieren – für mehr Organisation und Struktur

Synchronisieren verschiedener Komponenten

Im digitalen Zeitalter sind diese Arbeitsschritte inzwischen erheblich einfacher möglich. Digitale Archivierungs- und Kommunikationssysteme (PACS) verbinden zum Beispiel Daten von einem MRT, digitalisieren das Bild und verarbeiten es anschließend mit einer Befundungssoftware auf dem Computer. Die Industrie hat dafür ein weltweit standardisiertes Protokoll entwickelt, wodurch die Erfassung, Archivierung und Kommunikation von Befund- und Bilddaten erheblich vereinfacht wurde. Besonders in der Radiologie, wo häufig mit Bildern gearbeitet wird, sind PACS-Systeme unerlässlich. In einer Praxis steht natürlich die Gesundheit des Patienten an erster Stelle, jedoch müssen die Daten derer auch verwaltet werden.

Täglich vom Nutzen profitieren

Im Praxisalltag bedeutet dies eine erhebliche Zeiteinsparung. Da der ständige Administrationsaufwand bedeutend verringert wird, schafft dies Struktur im Alltag. Dies bedeutet letztendlich mehr Zeit und auch Zufriedenheit für Mitarbeiter und Patienten. Die digitale Speicherung spart zudem wertvolle Quadratmeter der Praxisräume. Zum Vergleich: Drei Terabyte, worauf man die Produktion einer Großraumpraxis von zwei Jahren speichern kann, sind so groß wie ein Aktenordner. Doch auch in puncto Qualität lässt sich mit PACS vieles verbessern. Die Standardisierung sorgt für eine genauere Dokumentation der Krankenakte, was letztendlich der Diagnose und Behandlung des Patienten zugutekommt. Eine verlustfreie Kopie der Bilder ist möglich. Eingebaute Sicherungssysteme wie Backups garantieren zudem die sichere Speicherung der Patientendaten. Eine Überweisung an andere Ärzte kann gleich nach der Untersuchung erfolgen. Modernste IT-Technologien werden hier im Dienste der Gesundheit eingesetzt.Mit PACS optimieren Sie die Datenverarbeitung der Praxis und schaffen Raum für Wachstum und Entwicklung.