Das Baunscheidt Verfahren

Das Braunscheidt – Verfahren ist eine Komplementär-Methode. Mit ihr werden vor allem chronische Entzündungen, Schmerz- und Reizzustände sowie Verkrampfungen mit gutem Erfolg behandelt. Das Verfahren wurde Ende des vorletzten Jahrhunderts entwickelt.

Das Baunscheidt Verfahren

Der Mechaniker und Erfinder Carl Baunscheidt war der Entdecker der Methode. Er hatte seit Jahren an Rheuma gelitten. Eines Tages stachen ihn in seinem Garten Mücken in den Arm, der schon fast steif war. Der Arm schwoll an und die Stiche entzündeten sich. Aber als die Folgen der Stiche abgeschwollen waren, verschwanden auch die rheumatischen Beschwerden im Arm. So kam Carl Baunscheidt auf eine Idee. Er entwickelte einen Apparat, der die Stiche von Mücken nachahmt. Das Gerät ist sehr einfach konstruiert: Eine Scheibe mit 25 bis 30 feinen Nadeln aus Stahl wird durch eine Feder in die Haut geschossen. Nach dieser Punktion werden die 1-2 mm tief genadelten Stellen mit aromatisch riechendem Öl eingerieben. Die Haut wird an diesen Stellen gereizt, es entsteht eine schwache Rötung. Leichtes Fieber kann bei dem Patienten aufkommen. Diese kleinen Pusteln verschwinden innerhalb weniger Tage.

Ein sehr erfolgreiches Beispiel zeigt die mögliche Wirkung der künstlichen “Mückenstiche”: Der Maler Franz von Defregger litt mit 40 Jahren schon an einer totalen Lähmung seiner beiden Beine. Nach zweijährigem Gelenkrheumatismus trat diese Versteifung auf. Nachdem er sich mehrfach “Nadelungen” unterzogen hatte, konnte Franz von Defregger nach Berichten wieder problemlos gehen.

Auf welche Krankheiten ist das Baunscheidt – Verfahren anzuwenden?

Abgesehen von rheumatischen Lähmungen, sind auch die Krankheiten Gicht, Multiple Sklerose, Lungenleiden, Bandscheibenschäden, Hexenschuss, Gelenkentzündungen und auch Migräne mit der Baunscheidt – Methode behandelbar

Was bewirkt die Baunscheidt – Methode?

Diese Form der Nadelung wirkt auf das ganze Nervensystem. Somit beeinflusst sie den gesamten menschlichen Organismus. Die Methode erinnert stark an die Erfolge der heute weit verbreiteten Akupunktur.

Nachsatz:
Bisher zeigten sich bei dieser Methode keine schädlichen Nebenwirkungen. Das Verfahren bewirkt einen starken Reiz auf den lokalen Stoffwechsel. Zusätzlich wirkt das Verfahren auch als Umstimmungstherapie für das Bindegewebe und somit auch für das Grundsystem des Körpers.

Das Baunscheidt Verfahren