Cocacola sei dank: hilft Fremdkoerper im Magen, Bezoare entfernen

Ja, gut, dass es Coca-Cola gibt! Es kann sogar medizinisch helfen, jedenfalls bei der Beseitigung von (nicht verdaulichen) Fremdkörpern Magen. Die Ärztezeitung meldet das (ner aus Mainz als Quelle). Es geht um sog. Bezoare – Zusammmenballungen aus Haaren oder Pflanzenteilen (Tricho- bzw. Phytobezoare).
Cocacola sei dank: hilft Fremdkoerper im Magen, Bezoare entfernen

Cocacola hilft Bezoare entfernen

Mit Coca-Cola und / oder endoskopischer Behandlung – so heißt es in der Meldung – lassen sich Bezoare (unverdaubare Fremdkörperkonvolute) im Magen bei den meisten Patienten entfernen („-konvolute“ = wörtl. Zusammenwicklungen, also mehr oder weniger runde Bälle).
Das berichteten rumänische Gastroenterologen bei der III. Falk Gastro-Konferenz in Mainz. Dr. Cristina Cijevschi und ihre Kollegen hatten die Krankenakten von 49 Patienten ausgewertet, die zwischen 1988 und 2007 hauptsächlich wegen Phyto- oder Trichobezoaren behandelt worden waren.
Der größte Teil hatte zusätzlich Magen- und / oder Duodenalulzera (Geschwüre des Magens oder Zwölffingerdarms) mit Magenteilresektionen oder Vagotomien. Zwölf Patienten mit Phytobezoaren hatten über zwölf Stunden alle 45 Minuten eine bestimmte Menge Coca-Cola getrunken. Bei fünf wurden die Bezoare komplett aufgelöst. Bei zehn wurden sie angedaut, sodass die endoskopische Entfernung mit Fasszangen, Schlingen und Dormiakörbchen leichter ging.