Besser Einschlafen Babys Schlaf

Besser Einschlafen Babys Schlaf

Wenn das Baby endlich auf der Welt ist, beginnt die spannende Zeit Zuhause. Ein Thema, das dabei alle Eltern beschäftigt, ist das des Schlafens. Wie schlafen Babys am besten ein? Und wie gewöhnt man sie an Schlafenszeiten?

Die erste Zeit mit dem Nachwuchs empfinden manche Eltern als aufreibend, weil die gewohnte Nachtruhe so nicht mehr stattfindet. Das Baby hat zu jeder erdenklichen Tages- und Nachtzeit Bedürfnisse, es hat Hunger, will gewickelt werden und braucht alle Aufmerksamkeit und Fürsorge. Sehnlich wünschen sich dann einige die Zeit herbei, in der das Kind durchschlafen kann, weil es sich an einen festen Schlafrhythmus gewöhnt hat.

Baby müssen Schlafen lernen

Jedes Kind ist anders, aber allen gemein ist, dass sie aus dem Mutterleib keinen Tag-Nach-Rhythmus kennen. Den geruhsamen Babyschlaf erlernen sie erst nach der Geburt. Es gibt Kinder, die mit etwa einem halben Jahr “durchschlafen” können, die meisten ruhen während mehrerer Stunden am Stück in der Nacht, sobald sie etwa ein Jahr alt sind.

Es gibt aber immer wieder Phasen, in denen der Schlafrhythmus der Kleinen gestört ist. Da kann es helfen, so früh wie möglich Einschlafrituale einzuführen. Dazu kann beispielsweise das abendliche Baden gehören, das Vorsingen von Liedern und natürlich auch Spieluhren, die schöne Schlaflieder spielen. Babys gewöhnen sich recht schnell an die angenehmen Klänge und es hilft ihnen, leichter einzuschlafen. Außerdem sind die Spieluhren natürlich auch niedliche Kuscheltiere, die man nicht nur am Bettchen, sondern auch am Kinderwagen und der -karre befestigen kann.

Babys im eigenen Bett schlafen lassen?

Manche Eltern lassen ihren Nachwuchs in der Anfangszeit auch mal im eigenen Bett übernachten. Der Schlaf des Kindes mag dadurch sicherlich ruhiger und tiefer sein, ob es der der Eltern auch wird, sei dahingestellt. Eltern müssen die Bettfrage ganz individuell für sich entscheiden. Und es wird die Zeit kommen, in der man die Jüngsten kaum aus dem Bett bekommen kann, auch wenn das in der Anfangszeit kaum vorstellbar ist. Inzwischen gibt es übrigens eine eigene Seite zum Thema Babyschlaf.