Wechseljahre: Frauen selbstbewusster, MenoCare hilft

Ob Hitzewallung oder Energieschub – in Deutschland stehen derzeit Millionen Frauen kurz vor oder in den Wechseljahren. Dass sie diese Zeit positiv erleben und aktiv Die Zeit „danach“ planen und gestalten, ist für die Frau von heute genauso selbstverständlich wie der regelmäßige Frauenarztbesuch. Dazu gehört eine umfassende Information über die Abläufe im Körper und deren Bedeutung für das Leben der Frauen.
Wechseljahre: Frauen selbstbewusster, MenoCare hilft

Unterstützung hierbei bietet eine neue Dienstleistung, die sich in Deutschland immer mehr etabliert

Das bundesweit vertretene Netzwerk für Frauengesundheit MenoCare mit Sitz in Mönchengladbach hat es sich zur Aufgabe gemacht, Frauen ab etwa 40 Jahren einen leichteren Weg durch die Wechseljahre zu weisen. In immer mehr Städten gibt es Beratungsstellen, die von Frauen mit einer zertifizierten Weiterbildung zur MenoCare Gesundheitsassistentin geleitet werden.
Seit April 2008 ist Gabriele Klob in Köln-Raderthal in ihrer Beratungsstelle tätig.
Ihre Klientinnen bekommen bei der langjährig erfahrenen Krankenschwester nicht nur handfeste Tipps gegen Hitzewallungen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen. Klob erarbeitet auch gemeinsam mit ihnen die für sie optimale Strategie zur Vorbeugung gegen Osteoporose, Herz-Kreislauferkrankungen und, falls erforderlich, zur Normalisierung des Gewichts.
„Mit Mitte 40 nehmen viele Frauen Veränderungen an sich wahr, die sie beunruhigen.
Das kann soweit gehen, dass sie sich mit sich selbst nicht mehr auskennen. Aus ärztlicher Sicht ist oft alles ok. In Gesprächen von Frau zu Frau haben sie bei mir die Möglichkeit, sich über die körperlichen Abläufe gründlich zu informieren und durch eine Anpassung ihrer Lebensgewohnheiten den Grundstein für ein gesundes, aktives Leben nach den Wechseljahren zu legen, “ so Klob.
Dabei bestimmen die Frauen selbst, wie viel Zeit sie für ihre Beratung in Anspruch nehmen möchten. So individuell wie die Frauen ist auch ihr Gesprächsbedarf. Einige haben ihr Konzept bereits nach wenigen Terminen klar, für andere gehört der Besuch in der Beratungsstelle zum monatlichen Wohlfühl-Programm.