Vorbeugung gegen Fußpilz – Was tun gegen Fußpilz?

Dicke Winterstiefel im Büro, viel zu warmes Schuhwerk an milderen Wintertagen und dazu noch dicke Socken sorgen für ein feuchtwarmes Klima an den Füßen – ein idealer Nährboden für Fußpilz.
Vorbeugung gegen Fußpilz – Was tun gegen Fußpilz?
Den Fußpilzerreger selbst handelt man sich aber vor allem in öffentlichen Einrichtungen ein, wo viele Menschen barfuß über den Boden laufen, beispielsweise in Schwimmbädern und in Saunen.
Deswegen ist es dort besonders wichtig, dass man sich vor Fußpilz schützt.
Ein absolutes Muss ist das Tragen von Badeschuhen in solchen Einrichtungen. Stehen Möglichkeiten zur Fußdesinfektion zur Verfügung, sollte man diese auch nutzen und nicht aus falscher Scham daran vorbeilaufen. Denn Fußpilz ist eine unangenehme Angelegenheit. Es bilden sich weiße Bläschen auf der Haut, die Haut trocknet aus, wird schuppig, reißt ein und beginnt zu nässen..
Von vielen Menschen, die sich mit Fußpilz angesteckt haben, wird dieser sogar ignoriert. Das ist nicht nur schädlich für die eigene Gesundheit, sondern diese Personen tragen erheblich zur Weiterverbreitung dieser Infektionskrankheit bei. Denn bei jedem Schritt, beispielsweise im Schwimmbad, verliert die betroffene Person viele dieser infektiösen Hautschuppen. Jede einzelne Hautschuppe trägt den Fußpilzerreger und ist somit die Grundlage für eine weitere rasche Ausbreitung.
Und wer glaubt, dass es nur wenige Menschen mit Fußpilz gibt, irrt gewaltig. Über ein Viertel der deutschen Bevölkerung sind von Fußpilz betroffen. Und was noch schlimmer ist, nur 10% davon lassen den Fußpilz auch behandeln, aus falscher Scham oder warum auch immer. Werden dann noch öffentliche Bäder, Saunen etc. besucht, ist das schon ziemlich verantwortungslos.

Was tun gegen Fußpilz?

Bei rechtzeitiger Behandlung nach Feststellen der Erkrankung ist Fußpilz sehr schnell in den Griff zu bekommen. Es gibt eine Reihe von sehr wirksamen Anti-Pilzmitteln, die auch von der Haut gut vertragen werden. Hat sich der Pilz aber erst einmal in tiefere Hautschichten vorgearbeitet, desto langwieriger wird die Behandlung. Tritt er anfangs vorwiegend zwischen den Zehen auf, so hat er sich dann meist schon über weitere Bereiche des Fußes ausgebreitet und is

Vorbeugung gegen Fußpilz

Tragen Sie unbedingt Badeschuhe in öffentlichen Badeeinrichtungen! Vermeiden Sie es, und sei es nur ein kurzes Stück, barfuß den Boden zu begehen. Nutzen Sie vorhandene Desinfektionsmöglichkeiten. Trocknen Sie sich die Füße gründlich, auch zwischen den Zehen ab. Vermeiden Sie zu dickes und atmungsinaktives Schuhwerk, um einen Hitzstau und übermäßigem Schwitzen des Fußes vorzubeugen.
Und hat man sich doch mit Fußpilz angesteckt, sorgen Sie für eine rasche Behandlung!