Richtig stillen

Richtig stillen

Richtig stillen – Hilfen und Tricks sind manchmal wichtig um die kleinen erfolgreich an die Brust zu legen.

Ein Baby zu stillen ist die idealste Form der Babyernährung, doch nicht immer klappt es auf Anhieb ein Baby stillen zu können. Doch mit etwas Geduld und kleinen Tricks klappt es bei den meisten frisch gebackenen Müttern das Baby erfolgreich zu stillen. Ein Baby stillen zu können ist für Mutter und Kind etwas sehr elementares, denn durch das Baby-Stillen entwickelt sich eine enge Bindung zwischen Mutter und Kind. Doch immer wieder kommt es dazu, dass ein Baby stillen zu wollen zum Problem wird, weil das Kind die Brust verweigert. Doch mit etwas Geduld können frisch gebackene Mütter die kleinen Hindernisse überwinden und ihr Baby stillen.

Vom Stillkissen bis zur richtigen Stillposition

Erst einmal ist es wichtig, dass Frauen ihr Baby stillen in einer Umgebung in der es ruhig und entspannt ist, denn Hektik überträgt sich auf Mutter und Kind und ist ein häufiger Grund weshalb Säuglinge die Brust verweigern.
 
Auch die Stillposition sollte auf die Bedürfnisse des Säuglings ausgelegt werden. Für Frauen die sich hart tun diese Position ohne Hilfsmittel herbeizuführen ist es ratsam sich ein Stillkissen zuzulegen, denn mit dem Stillkissen hat der Säugling automatisch die richtige Position und auch die Mutter sitzt entspannt wenn sie ihr Baby richtig stillen möchte. Auch beruhigende Berührungen und das sprechen mit ruhiger Stimme sorgen dafür, dass sich der Säugling entspannen kann und sich die Mutter selbst auch den Druck beim Baby-Stillen nimmt.
Vom Stillkissen bis zur richtigen Stillposition
Wichtig ist es grundsätzlich keine Wissenschaft daraus zu machen wie man sein Baby stillen sollte, sondern selbst ein Gefühl dafür zu entwickeln was dem eigenen Kind gut tut. Mütter sollten grundsätzlich entspannt an das Stillen herangehen und sich selbst die Möglichkeit geben sich vor dem Stillen noch mal ein paar Minuten zu entspannen, denn nur so bringen Mütter selbst auch die nötige Ruhe und Gelassenheit mit und die überträgt sich meist auch recht schnell auf den Säugling. Wer dauerhaft Probleme damit hat sein Baby stillen zu können, sollte sich ausführlichvon seiner Hebamme beraten lassen und auch den Kinderarzt konsultieren, da auch körperliche Ursachen der Grund sein können