Lebensfreude foerdern: Entspannungsmethoden, Aromatherapie

Der Februar geht zu Ende, noch Fastenzeit, damit findet (leider) der bereits angekündigte Umbruch im Gesundheits-Weblog statt: Ab März kann nur noch ein Artikel pro Woche veröffentlich werden. Aus global bedingten Finanzgründen.
Über 1400 Artikel habe ich hier eingetragen, ich kann es selbst kaum fassen! (Der Grad der Eigenleistung war unterschiedlich; manchmal einfach die Wiedergabe einer Pressemitteilung, manchmal Referat, manchmal ein ganz „eigener“ Kommentar …)
Lebensfreude foerdern: Entspannungsmethoden, Aromatherapie

Entspannungsmethoden und Aromatherapie um Lebensfreude zu foerdern

Wie gesagt, wenn es wieder mehr werden sollen … Nur ein Sponsor könnte das bewirken! Wer stellt sich zur Verfügung? Dem Gesundheitsmarkt werden weiter kräftige Wachstumsraten vorausgesagt. Sehen Sie sich doch mal die anderen „Gesponsorten Blogs“ an, rechts am Rand finden Sie Hinweise. Die Auswirkung wäre: 20 redaktionell freie Artikel plus drei oder vier „Sponsorenartikel“ pro Monat …
Heute gebe ich eine Mitteilung zur allgemeinen Lebenssituation wieder – wobei Augsburg nur ein Beispiel ist.
Wahrnehmen, was ist – jeder hat diese Talente. Durch die moderne Lebensauffassung werden die feinen Kanäle der Wahrnehmung ignoriert. Und alles was nicht geübt wird, verkümmert.
Die Menschen in der Antike und auch unsere zeitlich näheren Vorfahren hatten dazu eine andere Einstellung. Sie wussten noch um die Wichtigkeit, die feinen Sinne zu trainieren und im täglichen Leben zu benutzen.
Diese uns eigenen, alten Talente wieder zu entdecken und in den Alltag zu integrieren, interessiert wieder viele Menschen. Es ist ein Baustein der Selbstverantwortung im eigenen Leben. Es beinhaltet die eigene Unabhängigkeit die eigene Stärke zu erleben, zu erfahren, es bereichert das Leben und verhilft dazu, Ziele zu erreichen, Glück und Erfolg für sich zu gestalten. Jeder Mensch, der sich seiner Kraft und Stärke bewusst ist und sie im Alltag lebt, ist ein Kraftpunkt für seine Familie und seine Umgebung.
Diese Lebenseinstellung wurde in der Antike durch die Göttinnentempel gelehrt und dieser „alte Weg“ steht uns auch heute wieder offen. Das Wissen unserer Ahnen umfasste alles, die Ernährung, die Gedankenkontrolle und die geistigen Gesetzmäßigkeiten.
Dazu biete ich regelmäßige Übungstreffen an, um diese alten Talente wieder in uns zu erwecken, zu üben und im Alltag anzuwenden. Dazu gibt es unterstützend monatliche Schriften, um die eigene Wahrnehmung zu fördern, die eigenen Schwächen zu erkennen und umzuwandeln in Vorzüge. Die Selbstanalyse hilft dabei, die eigenen Möglichkeiten zu erkennen und zu nutzen. Wir lernen, schädliche Einflüsse zu erkennen und abzuwehren.
Dieses hilfreiche Netzwerk umfasst alles Wissen zum Nutzen für alle Teilnehmer. Kontinuität, Konsequenz und der eigene Wille, Ziele zu erreichen, gehören als Grundlage dazu. Leichte und angenehme Meditation, Entspannungsübungen und Fantasiereisen machen den Einstieg ganz leicht und vergnüglich. Aromatische Düfte erleichtern die Einstimmung und das Abschalten und Entspannen.
Seit 20 Jahren beschäftige ich mich mit Aromatherapie und den geistigen Gesetzen, den bekannten und unbekannten. Da Aromatherapie auch sehr gut zur Stimulierung und Beeinflussung von Emotionen und Gefühlen eingesetzt werden kann, ist der gezielte Einsatz der duftenden Essenzen sehr bedeutsam. Dazu gehören auch ein vitaler und gesunder Körper, denn Depression und andere gesundheitliche Störungen kommen fast immer aus den vergifteten Körper. Geistige Schulung und Disziplin verhilft mir zu Glück und Erfolg im Leben und zum Genuß alles Schönen.