Gegen Verkalkung hilft sich der Körper selbst – solange er kann

Ein körpereigenes Protein (Eiweißstoff) verhindert, dass die Blutgefäße durch Calciummineralien verstopft werden. Wie es das anstellt, haben aachener und Jülicher Forscher erstmals verfolgen können. Das Eiweiß Fetuin-A bildet einen regelrechten Mantel um winzige Mineralkörnchen und hält sie auf Abstand zu ihresgleichen.
Gegen Verkalkung hilft sich der Körper selbst – solange er kann

Solange er kann, gegen Verkalkung hilft sich der Körper selbst

„So bleiben die Partikel klein genug, um ungehindert durch die Adern zu fließen, und lagern sich nicht unerwünscht ab“, erläutert Dietmar Schwahn vom Forschungszentrum Jülich. Darüber hinaus könne der Mantel aus Fetuin-A Fresszellen dazu veranlassen, die potenziell gefährlichen Partikel aufzunehmen, schreiben der Forscher und seine Kollegen im Fachblatt „Biointerphases“.
Lesen Sie die gesamte Zusammenfassung dieses hochinteressanten Forschungsergebnisses bei scienceticker.info