Arthritis, rheumatoid: erster Schnelltest entwickelt, ein Tropfen Blut genügt

Der Firmenname interessiert mich hier nicht, ich mache an dieser Stelle keine Werbung. Aber die Sache ist, finde ich, ausgesprochen wichtig und verdient es, gleich verbreitet zu werden.
Erstmals wurde ein Schnelltest auf rheumatoide Arthritis entwickelt – ein Tropfen Blut genügt, jeder Arzt kann ihn in seiner Praxis durchführen (lassen), ein Labortermin ist unnötig, das Ergebnis liegt nach wenigen Minuten vor.
Arthritis, rheumatoid: erster Schnelltest entwickelt, ein Tropfen Blut genügt

Ein Tropfen Blut genügt für Schnelltes zum Arthritis rheumatoid

Neben dem Rheumafaktor deckt der Test zusätzlich Autoantikörper auf gegen das Mutierte Citrullinierte Vimentin (MCV), einen neuen Marker für die rheumatoide Arthritis (wem dieses Fachchinesisch nichts sagt, der kann es überlesen; wichtig ist nur, dass der Test zwei „anzeiger“ benutzt). Der Test ist hoch spezifisch und sensitiv, bereits bei unklaren Symptomen in einer sehr frühen Phase der Erkrankung liefert er eine eindeutige Aussage. Selbst beschwerdefreie Personen erhalten mit dem Test einen ersten Hinweis auf ein Erkrankungsrisiko. Damit erfüllt der Schnelltest die wichtigste Forderung der Rheumatologen: Die frühzeitige und schnelle Diagnose der rheumatoiden Arthritis, um rechtzeitig eine effektive Therapie einleiten zu können.
Auf der Düsseldorfer Medica Mitte November soll rheumachec�® offiziell der Weltöffentlichkeit vorgestellt werden. Der Test ist ab Ende November für Ärzte erhältlich, ab Mitte 2008 ist der Verkauf in Apotheken geplant. Eine Internetseite, die Ärzte, Patienten und Interessierte über diesen innovativen Rheuma-Test informiert, befindet sich im Aufbau.